Ratgeber

Der Begriff BCAA fällt oft im Zusammenhang mit Aminosäuren und Proteinen. Doch: Was versteht man eigentlich genau unter BCAA und wie sieht es mit ihrer Wirkung aus? Warum helfen BCAAs Sportlern dabei, ihre alten Trainingsrekorde zu brechen und wie hängen diese mit Muskelaufbau bzw. unserer Fettverbrennung zusammen?
Was sind Aminosäuren überhaupt und welche Funktionen übernehmen sie? Hier erfahren Sie alles, was Sie in Bezug auf Aminosäuren und die entsprechende Zufuhr wissen müssen: Angefangen vom Unterschied zwischen essentiellen und nicht essentiellen Aminosäuren, über die Körperfunktionen, die sie übernehmen, bis hin zu den Unterschieden zwischen Aminosäuren aus Nahrungsergänzungen und aus Lebensmitteln.
Während Vitamin K zwar oft in einem Atemzug mit Vitamin D genannt wird, übernimmt das ebenfalls fettlösliche Vitamin auch eigenständig wichtige Aufgaben in unserem Körper. Eine tägliche Zufuhr am lebenswichtigen Nährstoff muss also sichergestellt werden. Erfahren Sie in unserem Steckbrief, was Vitamin K kann und wie es dafür mit Vitamin D zusammenarbeitet sowie was der Unterschied zwischen Vitamin K1 und K2 ist und mit welchen Lebensmitteln der tägliche Bedarf gedeckt werden kann.
Erfahren Sie in unserem Ratgeber, welche Hormone den weiblichen Zyklus steuern, was in der ersten und zweiten Zyklushälfte passiert und wie diese im Zusammenhang mit den fruchtbaren Tagen und möglichem Kinderwunsch stehen.
Vitamin E gehört wie Vitamin A, Vitamin D und Vitamin K zu den fettlöslichen Vitaminen. Im Gegensatz zu den wasserlöslichen Vitaminen brauchen sie Fett, damit sie vom Körper optimal aufgenommen und verwertet werden können. Vitamin E - auch als Tocopherol bekannt - muss jeden Tag mit der Nahrung aufgenommen werden, denn das Vitamin übernimmt im Körper viele wichtige Aufgaben. Lesen Sie hier, welche Funktion es übernimmt, wie hoch der tägliche Bedarf ist und mit welchen Lebensmitteln Sie ihn decken können!
Vitamin D, auch als Sonnenvitamin oder Calciferol bekannt, ist verantwortlich für zahlreiche Funktionen und Aufgaben im Körper. Es gehört wie Vitamin A zu den fettlöslichen Vitamin und kann vom Körper gespeichert werden. Vitamin nimmt zudem eine Sonderstellung ein: Unser Organismus kann es selbst herstellen. Erfahren Sie in diesem Steckbrief, welche Aufgaben Vitamin D im Körper übernimmt, in welchen Lebensmitteln es steckt und wie hoch Ihr Tagesbedarf ist.
Vitamin C ist wohl das erste Vitamin für ein gesundes Immunsystem, an das man denkt. Denn: Vitamin C unterstützt wie Zink, Vitamin B12 und Vitamin A die normale Funktion unseres Immunsystems. Das Vitamin ist ein sehr wichtiges Antioxidans, denn es schützt die Zellen vor den negativen Auswirkungen schädlicher freier Radikale. Doch Vitamin C kann noch sehr viel mehr - erfahren Sie mehr über die Aufgaben, Ihren täglichen Bedarf und wie Sie ihn mit Vitamin-C-haltigen Lebensmitteln decken können!
Vitamin B12 ist das einzige der B-Vitamine, das ausschliesslich in tierischen Lebensmitteln enthalten. Eine ausreichende Versorgung mit dem wichtigen Vitamin ist aber nicht nur bei einer veganen Ernährung elementar. Erfahren Sie, was den Mikronährstoff von den anderen Vitamin des B-Komplexes unterscheidet, welche Aufgaben er übernimmt, in welchen Lebensmitteln B12 steckt und welche Anzeichen auf einen Mangel hindeuten können.
Dieses wasserlösliche Vitamin ist an vielen verschiedenen Stoffwechselprozessen beteiligt. Bekannt ist es auch unter der Bezeichnung „Folat“. Lesen Sie hier, wie hoch der empfohlene Tagesbedarf für Folsäure ist und welche Anzeichen auf einen Vitamin-B9-Mangel hindeuten.
Dieses wasserlösliche Vitamin ist auch unter dem Namen „Vitamin H“ bekannt. Lesen Sie hier, welche Aufgaben Biotin im Körper erfüllt und in welchen Lebensmitteln es enthalten ist.
Zu den schwerwiegendsten Intoleranzen gegenüber bestimmten Lebensmitteln zählt die Glutenintoleranz. Gluten ist ein spezielles Kleberprotein, das sich in Getreide und in daraus erzeugten Produkten befindet, welches bei Betroffenen einer Glutenintoleranz zu zahlreichen Symptomen führen kann. Wie sich das Leiden äussert, was Sie tun können und welche Lebensmittel tabu sind, erfahren Sie hier.
Enzyme erfüllen im Stoffwechsel aller lebenden Organismen zentrale Funktionen. Sie sind nahezu an jeder biochemischen Körperreaktion beteiligt: Das bedeutet, dass sie als Biokatalysator verschiedene interne Reaktionen lenken und beschleunigen, dabei selbst aber vollkommen unverändert bleiben. Enzyme sind in allen Zellen des Körpers enthalten und unverzichtbar wichtig für alle Organismus-Funktionen. Sie steuern nicht nur die Verdauungsvorgänge, sondern den gesamten Stoffwechsel.
Man kann durchaus sagen, dass ohne diese kleinen Helfer kein Leben möglich wäre.
Tags: Enzyme, Verdauung
1 von 8
Dein Shop Unser Versprechen
Natürliche und gesunde Zutaten
Beste Qualität
Von Ernährungsexperten entwickelt