• 20% Rabatt auf Kategorie Schlaf
  • Von Ashwagandha bis Melatonin
Angebote in:
Angebot noch:

Die Aktion ist gültig bis einschliesslich 14.06.2021

Ratgeber

Baldrian ist den meisten wohl als natürliches Beruhigungsmittel bekannt. Schon länger ist es auch klinisch bewiesen, dass die Baldrian Pflanze ein wirksames Mittel bei Schlafstörungen oder allgemeiner Unruhe und Nervosität sein kann. Echter Baldrian wächst in ganz Europa als heimische Heilpflanze. Insgesamt sind etwa 230 Arten der Baldrian Pflanze bekannt. Erfahren Sie mehr über die Baldrian Pflanze und ihre Wirkung sowie Verwendung.
Die Arnika, lat. Arnica montana, ist seit dem Mittelalter als Heilpflanze bekannt. In den Aufzeichnungen über Heilkräuter aus der Antike wird sie jedoch noch nicht erwähnt, obwohl sie in Europa damals weit verbreitet war. In Europa, wo sie im Gebirge wächst, steht Arnika unter Naturschutz. Das bedeutet, dass wild wachsende Arnika nicht gepflückt werden dürfen. Arnica montana war im Jahr 2001 Arzneipflanze des Jahres und die Arnika und ihre Wirkung sind wissenschaftlich sehr gut erforscht. Die Pflanze wird heute kommerziell angebaut, da die Blüten in vielen Produkten verwendet werden, die auf dem Markt erhältlich sind.
Die Ringelblume, lat. Calendula officinalis, ist nicht nur heutzutage eine bekannte Heilpflanze. Aufzeichnungen belegen, dass sie bereits im 12. Jahrhundert verwendet wurde. Schon damals war wohlbekannt, dass die Ringelblume Wirkung zeigt bei verschiedensten Beschwerden. Schon Hildegard von Bingen nutzte diese heimische Heilpflanze zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden. Doch sie ist nicht nur eine Heilpflanze: Die Calendula officinalis zählt auch zu den ältesten Gartenpflanzen und schmückt so manches Blumenbeet!
Das Johanniskraut selbst und die Johanniskraut-Wirkung sind seit der Antike bekannt. Schon der römische Gelehrte Plinius der Ältere und der griechische Arzt Galen von Pergamon beschrieben die fürs Gemüt so heilsame Pflanze. Auch im arabischen Raum und in Afrika war man sich schon im antiken Zeitalter der Johanniskraut-Wirkung bewusst. Erfahren Sie hier mehr.
Die Pfefferminze (Mentha x piperita) gehört wohl zu den bekanntesten Heilpflanzen. Ihr besonderer Geschmack verfeinert viele Speisen, vor allem Süssspeisen, sowie Getränke. Die Pfefferminze und ihre Wirkung findet vielfältige Anwendungen als Heilkraut und lindert unterschiedliche Beschwerden. 2004 wurde sie offiziell mit dem Titel "Arzneipflanze des Jahres" ausgezeichnet.
Aloe Vera ist eine altbewährte Heilpflanze, der eine stark heilungsfördernde Wirkung nachgesagt wird. Ebenso soll sie kühlend und beruhigend auf die Haut wirken und verschiedenste Erkrankungen und Probleme mindern. Aloe Vera wird in diversen Pflegeartikeln verwendet. Welche Inhaltsstoffe und Eigenschaften die Aloe Vera so wertvoll machen und wie man das beliebte Aloe Vera Gel selber machen kann, verrät Ihnen dieser Artikel.
Sobald etwas bitter schmeckt, neigen viele Menschen dazu, erst einmal mit Ablehnung zu reagieren. Der bittere Geschmack löst bei vielen nämlich nicht gerade angenehme Gefühle aus. Dabei bringe „bitter“ viele gesundheitliche Vorteile mit sich. Erfahren Sie hier die wichtigsten Informationen zu Bitterstoffen und wie Sie diese in Ihre tägliche Ernährung integrieren können.
Erfahren Sie hier mehr über Heilkräuter und lernen Sie vier der beliebtesten Pflanzen kennen. Wir zeigen Ihnen, was Sie beim Eigenanbau beachten müssen und von welch wertvollen gesundheitlichen Wirkungen Sie profitieren können.
In diesem Artikel stellen wir Ihnen traditionelle und beliebte Heilpflanzen vor, die bei vielen Menschen als Unkraut verpönt sind, im Grunde jedoch als echte Gesundheits-Booster angesehen werden können.
Bestimmte Heilpflanzen für die Frau versprechen eine sanfte und natürliche Linderung bei diversen Frauenleiden. Erfahren Sie hier mehr über die grüne Kraft aus der Natur!
In ätherischen Ölen schlummern Kräfte, von denen viele Menschen nichts ahnen – aromatherapeutisch angewendet, stärken sie Geist und Körper. Warum das wirklich funktioniert, wie sie hergestellt werden (klappt auch zuhause!) und welche Wirkungen sie entfalten: Das alles und mehr verraten wir Ihnen im Folgenden.
Blüten sind nicht nur schön anzusehen, sondern können Salaten, Hauptgerichten und Desserts auch ein besonderes Aroma geben. Einigen von ihnen wird sogar eine heilsame Wirkung nachgesagt. Für essbare Blüten gibt es zahlreiche Zubereitungsarten und Einsatzmöglichkeiten.
1 von 6
Dein Shop Unser Versprechen
Natürliche und gesunde Zutaten
Beste Qualität
Von Ernährungsexperten entwickelt