Steckbrief: Vitamin B2 (Riboflavin) - alles was Sie wissen müssen

HeaderAPegxhysVp8cs

Vitamin B2, auch oft Riboflavin genannt, gehört zu den wasserlöslichen B-Vitaminen. Als Bestandteil von Coenzymen ist es an vielen verschiedenen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt, so zum Beispiel an der Verstoffwechselung von Aminosäuren oder Fettsäuren. Zudem unterstützt Vitamin B2 das Vitamin B3 sowie das Vitamin B6 bei ihren Aufgaben.
Riboflavin ist sehr lichtempfindlich, dafür aber recht hitzebeständig. Erfahren Sie in diesem Steckbrief alles Wissenswertes über Riboflavin!

Was kann Vitamin B2?

  • Vitamin B2 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und Eisenstoffwechsel bei. Ohne diesen wichtigen Mikronährstoff kann der Körper aufgenommene Kohlenhydrate, Proteine und Fette nicht für die Energiebereitstellung nutzen.
  • Es unterstützt auch die normale Funktionsweise des Nervensystems.
  • Vitamin B2 spielt ausserdem auch eine Rolle bei der Erhaltung normaler Schleimhäute.
  • Das Vitamin unterstützt auch den Erhalt normaler roter Blutkörperchen.
  • Zudem unterstützt Riboflavin den Erhalt normaler Haut.
  • Vitamin B2 hilft zudem dabei, die Zellen vor oxidativem Stress durch schädliche freie Radikale zu schützen.
Blutkörperchen
 
  • Auch zur Erhaltung einer normalen Sehkraft trägt dieser Mikronährstoff bei, denn Vitamin B2 ist für spezielle Eiweisse in der Augenlinse nötig.
  • Riboflavin unterstützt zudem die Verringerung von Ermüdung und Müdigkeit.

Wie hoch ist der Tagesbedarf an Vitamin B2?

  • Ein erwachsener Mann sollte pro Tag 1,4 mg Vitamin B2 aufnehmen.
  • Frauen sollten täglich 1,1 mg aufnehmen.
  • Auch bei diesem Vitamin fällt der Tagesbedarf in der Schwangerschaft höher aus. Ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel sollten 1,3 mg täglich aufgenommen werden. Ab dem dritten Trimester sogar 1,4 mg.
  • Auch stillende Mütter haben einen erhöhten Tagesbedarf: Dieser liegt bei 1,4 mg täglich.

Vitamin-B2-Quellen

  • Am meisten Riboflavin steckt in Hefe, tierischen Innereien wie Leber sowie in Getreidekeimen.
  • Nennenswerte Mengen des Vitamins finden sich zudem in Milch und Milchprodukten wie Eier, Joghurt sowie bestimmten Käsesorten, zum Beispiel Emmentaler, Camembert und Bergkäse.
  • Auch Vollkornprodukte sind eine Quelle für das Vitamin.
  • Ebenso findet sich Vitamin B2 in Fleisch sowie Seefischen wie Makrele und Lachs.

Anzeichen für eine Vitamin-B2-Mangelversorgung

  • Hautveränderungen sowie Veränderungen der Schleimhäute, beispielsweise an den Mundwinkeln, an der Zunge oder den Lippen.
  • Augenbeschwerden, wie etwa Bindehautentzündung, schnell ermüdende oder brennende Augen, Augenlinsentrübung beziehungsweise Hornhautveränderungen.
  • Auch Lichtscheuheit kann auf einen Vitamin-B-Mangel hindeuten.

Anzeichen für einen Vitamin-B2-Überschuss

Bisher sind keine negativen gesundheitlichen Auswirkungen infolge eines Überschusses bekannt.

 

Bildnachweise:

Titelbild - iStock.com/ratmaner
Bild 1 - iStock.com/eranicle

Tags: Vitamine
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Dein Shop Unser Versprechen
Natürliche und gesunde Zutaten
Beste Qualität
Von Ernährungsexperten entwickelt