Steckbrief: Vitamin B6 (Pyridoxin) - alles was Sie wissen müssen

Headermy36YYACjToGx

Vitamin B6, auch als Pyridoxin bekannt, ist ein wasserlösliches Vitamin und kann wie die anderen B-Vitamine ebenfalls nicht vom Körper selbst produziert werden. Somit muss auch Vitamin B6 ein fester Bestandteil der täglichen Ernährung sein - erfahren Sie hier, welche Lebensmittel regelmässig auf Ihrem Speiseplan stehen könnten, um den täglichen Bedarf an diesem lebenswichtigen Vitamin zu decken.

Was kann Vitamin B6?

  • Vitamin B6 unterstützt eine normale Cystein-Synthese.
  • Zudem trägt es auch zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
  • Vitamin B6 fördert auch die normale Funktion des Nervensystems. So hilft Pyridoxin bei der Produktion vieler Neurotransmitter wie etwa Dopamin, Serotonin oder Histamin.
  • Das Vitamin unterstützt auch einen normalen Homocystein-Stoffwechsel.
  • Auch zu einem normalen Eiweiss- und Glykogen-Stoffwechsel trägt das Vitamin bei.
  • Vitamin B6 fördert den Erhalt normaler psychischer Funktionen
Frau entspannt sich auf Sofa
 
  • Es trägt zudem zur normalen Bildung roter Blutkörperchen bei und unterstützt eine normale Immunabwehr.
  • Vitamin B6 hilft auch dabei, Müdigkeit und Ermüdungserscheinungen zu mindern.
  • Vitamin B6 trägt auch zur Regulierung der Hormontätigkeit bei.

Wie hoch ist der Tagesbedarf an Vitamin B6?

  • Ein erwachsener Mann hat einen Tagesbedarf von 1,5 mg.
  • Frauen sollten pro Tag 1,2 mg Vitamin B6 zuführen.
  • Werdende Mütter (ab dem zweiten Schwangerschaftstrimester) und stillende Frauen sollten 1,9 mg täglich zuführen.

Vitamin-B6-Quellen

Dieses Vitamin kommt auch in fast allen Lebensmitteln vor. Besonders wertvolle Vitamin-B6-Quellen sind jedoch:

  • Schweine- und Hühnerfleisch
  • Vollkornprodukte
  • Linsen
  • Grüne Bohnen
  • Kohl
  • Salate
  • Kartoffeln
  • Weizenkeime
  • Sojabohnen
  • und Bananen.

Anzeichen für eine Vitamin-B6-Mangelversorgung

  • Hautveränderungen im Mund-Augen-Nasen-Bereich (seborrhoische Dermatitis)
  • Neurologische Fehlfunktionen wie Krämpfe oder Störungen der Sensibilität.

Anzeichen für einen Vitamin-B6-Überschuss

Ein Überschuss des Vitamins über einen längeren Zeitraum kann zu Beeinträchtigungen der Nervenfunktionen führen.

 

Bildquellen:

Titelbild - iStock.com/bit245
Bild 1 - iStock.com/AntonioGuillem

Tags: Vitamine
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Dein Shop Unser Versprechen
Natürliche und gesunde Zutaten
Beste Qualität
Von Ernährungsexperten entwickelt