Steckbrief: Vitamin E (Tocopherol) - alles was Sie wissen müssen

Steckbrief_Vitamin_E

Vitamin E gehört wie Vitamin A, Vitamin D und Vitamin K zu den fettlöslichen Vitaminen. Im Gegensatz zu den wasserlöslichen Vitaminen brauchen sie Fett, damit sie vom Körper optimal aufgenommen und verwertet werden können. Vitamin E - auch als Tocopherol bekannt - muss jeden Tag mit der Nahrung aufgenommen werden, denn das Vitamin übernimmt im Körper viele wichtige Aufgaben. Lesen Sie hier, welche Funktion es übernimmt, wie hoch der tägliche Bedarf ist und mit welchen Lebensmitteln Sie ihn decken können!

Was kann Vitamin E und welche Aufgaben übernimmt es?

  • Vitamin E trägt dazu bei, die Körperzellen vor freien Radikalen zu schützen. Es fungiert als Radikalfänger, kann also durch die antioxidative Wirkung schädliche Sauerstoffverbindung bekämpfen.
  • Vitamin E ist ein wichtiger Bestandteil der menschlichen Zellmembran. Somit kann das Vitamin auch vor Erbschäden oder Mutationen schützen.
  • Durch Vitamin E können auch interne Entzündungsvorgänge abgeschwächt werden. Deshalb sind auch viele Körperlotionen und Sonnencremes mit Vitamin E angereichert, denn so dringt der Mikronährstoff direkt in die Hautzellen ein, entfaltet dort seine schützende Wirkung und pflegt gleichzeitig die Haut.
Gesicht einer Frau
 

Wie hoch ist der Vitamin-E-Tagesbedarf?

  • Erwachsene Frauen sollten 12 mg Vitamin E pro Tag aufnehmen.
  • Erwachsene Männer haben einen Tagesbedarf von 14 mg.

Vitamin-E-reiche Lebensmittel

  • Natürliches Vitamin E findet sich vor allem in hochwertigen Pflanzenölen wie zum Beispiel Weizenkeimöl, Distelöl, Maiskeimöl oder auch dem allgemein gebräuchlichen Sonnenblumenöl und Rapsöl.
  • Auch in Mandeln, Erdnüssen und Haselnüssen steckt das wertvolle Vitamin.

Anzeichen für einen Vitamin-E-Überschuss

Kommt es über einen längeren Zeitraum zu einer Überdosierung, kann es bei einigen Menschen zu einer erhöhten Blutungsneigung kommen. Vermutlich hemmt der Vitamin-E-Überschuss die Wirkung des Vitamin K.

Anzeichen für eine Vitamin-E-Unterversorgung

Ein Vitamin-E-Mangel kommt rein ernährungsbedingt sehr selten vor. Mögliche Symptome können sein:

  • Konzentrationsprobleme
  • Müdigkeit
  • Muskelschwäche
  • Trockene oder rissige Haut
  • Zersetzung der roten Blutkörperchen
Blutkörperchen Nahaufnahme
 

 

Bildnachweise:
Titelbild - iStock.com/kerdkanno
Bild 1 -iStock.com/Jacob Wackerhausen
Bild 2 - iStock.com/BlackJack3D

Tags: Vitamine
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Dein Shop Unser Versprechen
Natürliche und gesunde Zutaten
Beste Qualität
Von Ernährungsexperten entwickelt