Weltweiter Versand

Versandkostenfrei in Europa ab 150 €

Natürliche Produkte

Klosterbürste

Klosterbürste für Trockenmassagen

  • Die Klosterbürste besitzt auf ihren Borsten eine Kupferlegierung, die für eine sofort spürbare vitalisierene Wirkung sorgt.
    • Die besondere Bürste für die Trockenmassage
    • Die Kupferlegierung der Borsten sorgt für eine sofort spürbare vitalisierende Wirkung
    • Top-Qualität
    • Die besondere Bürste für die Trockenmassage
    • Die Kupferlegierung der Borsten sorgt für eine sofort spürbare vitalisierende Wirkung
    • Top-Qualität
27,00 €

1 Stk.

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager – Lieferzeit: 1–3 Werktage

  • 1640
  • Versandkostenfrei in Europa ab 150 €
  • 14 Tage Widerrufsrecht
  • Die Klosterbürste besitzt auf ihren Borsten eine Kupferlegierung, die für eine sofort spürbare vitalisierene Wirkung sorgt.

Worum handelt es sich bei der Klosterbürste von Kost Kamm?

Die Trockenmassagebürste von Kost Kamm ist ein Garant für eine unvergleichbar erfrischende, belebend wirkende Massage. Bereits drei Minuten tägliche Anwendung der Bürste wirken enorm vitalisierend, entspannend und durchblutungsfördernd. Die Bürste wird aus feinsten Fäden einer Kupfer-Zinn-Legierung in Kombination mit einem Rosshaar-Kranz gefertigt.

Wozu dient die Klosterbürste?

Viele Säuren und Gifte werden über die Haut ausgeschieden. Durch eine regelmässige, unterstützende Bürstenmassage wird die Ausscheidung der belastenden Stoffe noch einmal deutlich erhöht und für einen energetischen Aufbau gesorgt. Zudem wird die Durchblutung gesteigert, Hautschuppen werden gelöst und die Haut wird spürbar weicher und elastischer. Der Blut- und Lymphkreislauf wird aktiviert und Schlacken werden abtransportiert.

Wie erzielt man bei der Anwendung der Klosterbürste die besten Ergebnisse?

Für optimale Ergebnisse bei der Trockenmassage beginnen Sie herzfern mit geraden, zum Herzen gerichteten Bürst-Bewegungen am rechten Bein; fahren Sie dann mit dem linken Bein und schliesslich mit dem rechten und dem linken Arm fort – auch hier mit geraden Bürstenstrichen zum Herzen hin. Bauch und Brust werden in kreisenden Bewegungen – im Uhrzeigersinn – mit der Bürste massiert. Der Rücken kann beispielsweise vom Partner gebürstet werden.

Was zeichnet die Klosterbürste von Kost Kamm aus?

Durch die spezielle Kupferlegierung wird bei einer Reibung ein winziger Strom erzeugt, der die gebürsteten Bereiche sofort entspannt und den Körper insgesamt revitalisiert.

Weitere Details...

Die Klosterbürste von Kost Kamm – für entspannend-entgiftende Trockenmassagen

Die Haut mittels einer Bürste mit massageähnlichen Bewegungen abzubürsten, wirkt auf den ersten Blick nicht besonders beeindruckend. Doch mit der richtigen Bürste und einer einfachen Technik können Sie damit tatsächlich viel Gutes bewirken. Unsere Haut kommt täglich mit Giftstoffen in Kontakt. Diese Stoffe befinden sich in der Luft, in verschiedenen verarbeiteten Lebensmitteln, Körperpflegeprodukten und Kosmetika. Sie werden entweder über die Haut aufgenommen, mit der Atemluft eingeatmet oder  gelangen über die Nahrungsmittel in den Körper. Diese winzigen Moleküle sind in der Lage, Krankheiten und verschiedene Infektionen zu verursachen. Um den Körper bei seinen Entgiftungsprozessen an jeder Front zu unterstützen, können Sie tatsächlich auch sogenannte Trockenmassagen durchführen – und so Ihre Haut unterstützen. Das ergibt alleine schon deshalb Sinn, da die Haut – unser grösstes Organ – nämlich zu den wichtigen Ausleitungsorganen zählt. Säuren und Gifte werden daher auch über die Haut ausgeschieden. Mit Hilfe einer Trockenbüste werden hierzu unterstützend die Poren stimuliert und weiter geöffnet. Tote Zellen und Giftstoffe, die sich tief in der Haut befinden, werden zugleich gelöst. Während des Reibens wird die Haut „gepeelt“ und Verunreinigungen werden beseitigt. Durch die Massage der Haut wird das Ausscheiden der belastenden Stoffe deutlich erhöht und eine aus dem Gleichgewicht geratene Haut kann sich wieder regenerieren.

Massagen regen das Lymphsystem an

Doch wie gerät unsere Haut eigentlich aus dem Gleichgewicht? Viele Hautpflegemittel, die wir täglich benutzen, haben einen negativen Einfluss auf unsere Haut. Sie verliert Ihre Fähigkeit, Säuren und Gifte auszuleiten. Chemische Substanzen und abgestorbene Hautzellen verhindern diese Ausleitung von unerwünschten Stoffen zusätzlich. Wird Ihre Haut jedoch regelmässig mit einer Bürstenmassage verwöhnt, so öffnen sich die Poren. Dies hat zur Folge, dass die Durchblutung deutlich verbessert wird und sich die Haut weicher und geschmeidiger anfühlt. Das Trockenbürsten regt auch die Schweißdrüsen an, die Giftstoffe über den Schweiss aus der Haut beseitigen. Ein weiterer Vorteil der Massage mit dieser Klosterbürste hängt mit dem Lymphsystem des Körpers zusammen. Es setzt sich zusammen aus den sogenannten Lymphkapillaren, bestimmten Gefässen und der Lymphflüssigkeit, dank welcher Gifte und Abfallstoffe im Körper gesammelt und zur Leber transportiert werden. Unser Hauptentgiftungsorgan macht die Giftstoffe im Körper unschädlich und hilft dabei, sie zu beseitigen. Um zu funktionieren, muss sich die Lymphflüssigkeit aber bewegen, da das lymphatische System vollständig darauf beruht, dass die Muskeln oder die Haut stimuliert werden. Ohne eine solche Stimulation bewegt sich die Lymphflüssigkeit aber nur sehr langsam oder schlimmstenfalls gar nicht. Häufige Folgen sind dann ein Trägheitsgefühl, Erschöpfung und die übermässige Ansammlung von Giftstoffen im Körper. Die Lymphflüssigkeit bewegt sich über die Lymphkapillaren durch den Körper, die sich knapp unterhalb der Hautoberfläche befinden. Wird die Haut nun mit Hilfe einer Trockenmassage stimuliert, wird die Bewegung der Lymphflüssigkeit gefördert.

Weltweiter Versand

Versandkostenfrei in Europa ab 150 €

Natürliche Produkte